Blog

Sortierung:
Neue Aufgaben des Zivis zu Corona-Zeiten(3)
Sa, 04. Dezember 2021
Die Corona-Pandemie hat die Arbeit von allen in irgendeiner Form verändert. Mehr Homeoffice für die einen und neue Aufgaben für die anderen.
Auch uns Zivildienstleistende der Schuleinheit Rychenberg hat Corona vor neue Herausforderungen gestellt. So etwa die Vor- und Nachbereitung des wöchentlichen Testens: Jeden Montag hat das repetitive Testen in allen dreissig Klassen oberste Priorität. Danach müssen beim sogenannten «Pooling» die Testpools der verschiedenen Klassen in ein Onlinesystem eingetragen werden, damit bei einem positiven Pool die richtigen Kinder und deren Eltern direkt informiert werden. Ist dies der Fall, dann helfen wir am Mittwochmorgen mit beim Durchführen der Einzeltests, welche jeweils so rasch wie möglich via Kurier ins Testzentrum geschickt werden.
Im Verlauf der Woche werden dann die Taschen mit Testkits für alle Klassen erneut verpackt und auf alle Standorte verteilt. Somit kann am Montag das Testen erneut in alle Klassen starten. Erfreulicherweise laufen all diese Prozesse inzwischen fast reibungslos ab.
Auch Kurierdienstspielen gehört neuerdings zu unseren Aufgaben: Kinder, die zuhause in Quarantäne sitzen, bekommen von uns ihre Schulsachen geliefert, damit sie so gut wie möglich am Ball bleiben.
Auf jeden Fall wird es uns Zivis nie langweilig und wir sind gespannt was sonst noch auf uns zukommt.

Nick R., Zivildienstleistender
Fotos herunterladen
Lesenacht Schulhaus Römerstrasse(3)
So, 14. November 2021 - Fr, 15. Juli 2022
An der diesjährigen Erzählnacht konnten die Kinder rund um das Thema "Unser Planet - Unser Zuhause" verschiedensten Geschichten lauschen.
So reisten die Kinder beispielsweise von einer Gärtnerei zu den Wichteln bis zu den Steinböcken in den Bergen.
Mit müden aber leuchtenden Kinderaugen ging eine schöne Erzählnacht nach rund zwei Stunden zu Ende.

Autorinnen: Stefanie Lätsch und Michelle Dal Din
Fotos herunterladen
Elterncafé - Rückblick(10)
So, 14. November 2021
Am Samstagvormittag, 12.11.21 nahmen rund 40 Eltern am Elterncafé teil. Die Schulleitung gab ihnen einen Einblick in den lösungsorientierten Ansatz, an welchem sich die Schuleinheit orientiert. Der Input und die Gespräche zeigten, wie wertvoll der Blick auf das Gelingende sein kann und sich dies letztlich positiv auf die Lernatmosphäre auswirkt.
Der Hauswart des Schulhauses Rychenberg Johann Wichser lud anschliessend zu seinem feinen, selbst hergestellten Glühmost sowie zu Kaffee und Gipfeli ein.
Die Schulleitung dankt den Eltern für ihr Interesse an der Gestaltung und Entwicklung unserer Schuleinheit!
Das nächste Elterncafé findet statt am Samstag, 9. April 2022 von 9 bis ca 11 Uhr.
Fotos herunterladen
3. Klasse Talacker: Besuch des Kieswerks (1)
Sa, 25. September 2021 - So, 02. Januar 2022
Passend zum Thema "Stoffe" im Fach NMG haben wir das Kieswerk der Firma Toggenburger in Winterthur Seen besucht. In spielerischen Experimenten haben die Kinder erfahren, wie die Steine und das Kies vor Jahrtausenden durch Gletscher und ihr Schmelzwasser zu uns gelangt sind. Der Abbau des Kieses, die beteiligten Maschinen und die Weiterverarbeitung zu verschiedenen Produkten waren weitere Themen. Auch über die Renaturierung von stillgelegten Kiesgruben haben wir Spannendes erfahren. Natürlich durfte das Besteigen eines Kiesberges nicht fehlen - ein eindrückliches Erlebnis!

Anthea Grolimund & Andrea Weyers, 3. Klasse Talacker
Fotos herunterladen
Zivi Kurs Schwarzsee(1)
Fr, 24. September 2021 - Fr, 31. Dezember 2021
Als Zivi hat man das Privileg und die Pflicht Einsatzspezifische Kurse zu besuchen. Mein 2. Kurs, Betreuung von Jugendlichen 1 fand im Campus Schwarzsee in Freiburg statt. Dort haben wir uns mit verschiedenen Themen, wie z.B. was es denn eigentlich heisst „jugendlich“ zu sein und wie man den Unterricht abwechslungsreich gestaltet, auseinandergesetzt. Auch wie Jugendliche am besten lernen, wie man als Zivi mit Provokationen der Jugendlichen umgehen soll, und was zu tun ist bei Konflikten zwischen Jugendlichen, waren Themen, die ich sehr interessant fand. Das Beste an solchen Kursen sind aber immer die Bekanntschaften, die man mit Leuten aus der ganzen Schweiz macht. Den Austausch mit den anderen Kursteilnehmern empfand ich als genauso wertvoll wie den eigentlichen Kurs.
Auf dem Campus selbst findet man ein breites Sportangebot, das von mir und den anderen Zivis voll und ganz ausgenutzt wurde. Beachvolleyball, Basketball, Fussball, etc. Es finden alle etwas, was ihnen gefällt. Und am Abend, müde vom Kurs und von den vielen sportlichen Aktivitäten, kann man an den See hocken und die Abendsonne geniessen.
Fotos herunterladen